Tips für Deinen ersten Besuch in unserem Yogastudio

  1. Du musst nicht gelenkig sein!
    Um mit Yoga zu beginnen, musst du weder besonders gelenking sein, noch trainiert oder stark.
    Lass es langsam angehen.
    Je nachdem, welche körperlichen Voraussetzungen du mitbringst, kann Yoga durchaus eine Herausforderung sein.
    Mehr Gelenkigkeit, mehr Kraft und Ausdauer entwickeln sich im Laufe der Zeit ganz von selbst.
    Mache immer nur soviel, wie du dir selbst zumuten kannst und möchtest.
    Lass dich von anderen Yoga Praktizierenden im Raum, die vielleicht schon etwas länger Yoga praktizieren, inspirieren, aber versuche Sie nicht nachzuahmen.
  2. Trage bequeme Kleidung
    Du musst dir keine extra Kleidung für deinen Yogakurs kaufen.
    Zieh dir einfach etwas bequemes an, aber lass deine Kleidung nicht zu weit sein (besonders das Oberteil). Denn sicherlich möchtest du nicht "im Hund" stehen und feststellen, dass dein T-Shirt bis zum Hals hochgerutscht ist und du nichts mehr siehst

  3. Sauberkeit
    Im Yogaunterricht findet oft ein enger Kontakt von Lehrer und Schüler statt, denn wir Lehrer verstehen uns als Unterstützung für deine Übungen und helfen dir ab und an besser in die Positionen hineinzukommen.

    Wenn du nach einem langen Bürotag zu uns kommst, kannst du dir gerne Hände und Füße bei uns waschen (bitte ein Handturch mitbringen).
    Bitte trage im Yogaunterricht frische Kleidung.
  4. Yogamatten
    Unser Yogastudio ist mit Yogamatten ausgestattet, die wir in regelmäßigen Abständen reinigen.
    Du kannst also gerne für den Anfang eine unserer Matten benutzen.

    Dennoch empfiehlt es sich aus hygienischen Gründen, wenn man sicher ist, mit Yoga weiterzumachen, in eine eigene Matte zu investieren.
    Eine gute Yogamatte kostet ca. 50-70 € und hält min. 1 Jahr, meist noch viel länger.
    Bitte lasse dich vor dem Kauf einer Yogamatte unbedingt von uns beraten, denn leider gibt es noch immer viele Matten auf dem Markt, wo man den Namen mitbezahlt, die aber qualitativ nicht besonders gut sind.

  5. Handys
    Yoga soll Dir eine kleine Oase vom Alltag schaffen. Dein Handy brauchst du dazu nicht.
    Bitte schalte es vor dem Unterricht aus, so dass Du selbst, aber auch deine "MitstreiterInnen" nicht gestört werden.

  6. Parfum und Deo
    Bitte verzichte auf den Gebrauch von stark duftenden Haarsprays, Parfums oder Deos.
    Jeder Mensch findet andere Gerüche toll und was uns gefällt, trifft nicht immer den wohlwollenden "Geschmack" der anderen.

  7. Schmuck
    Bitte ziehe vor dem Yogaunterricht große Schmuckstücke, die Dich stören könnten aus, so z.B. große Fingerringe, Uhren, evtl. auch Halsketten, große Ohrringe.